Düsseldorf/Bauten für den Verkehr/Tausendfüßler #30

 
Tausendfüßler #30

  Tausendfüßler #30
 
 
  Beschreibung: Düsseldorf Stadtmitte
Martin-Luther-Platz

Hochstraße 'Tausendfüßler' 1962, Friedrich Tamms

Einen Tag vor Beginn seines Abrisses konnten Schaulustige zum Abschied über den Tausendfüßler wandern, siehe auch:
Trauerkränze, Luftballons und ein Mauerstück: Abschied vom Tausendfüßler, Westdeutsche Zeitung, 24.02.13
Die Stahlstützen des Tausendfüßlers wurden am Morgen des 24.02.13 von der Bürgerinitiative Lott stonn! bemalt und mit Trauerbriefen beklebt.

Text des Trauerbriefs:

'Lieber Tausendfüßler,

ich bin mit dir aufgewachsen und kann mir diese Stadt kaum ohne Dich vorstellen. Ich will nicht akzeptieren, dass Du Opfer dieses größenwahnsinnigen Bauprojekts wirst.
Die Fahrten über Dich bescherten mir einige der wenigen Momente, in denen sich Düsseldorf wirklich großstädtisch angefühlt hat. Ein tolles Gefühl. Von unten betrachtet, aus tausend verschiedenen Blickwinkeln, bist Du für mich ein Wunder der Architektur: Ästhetik pur.

Ich wundere mich ein bisschen, wie ich denn bloß so traurig sein kann, dass ein Bauwerk abgerissen wird.
Vielleicht liegt es auch daran, dass Du nicht nur Bauwerk für mich bist, sondern mittlerweile auch einen der letzten Stützpfeiler des Widerstands symbolisierst, der jetzt fallen soll. Dein Abriss steht dafür, dass man hier mit uns alles machen kann, zugunsten der Prestige-Gier einiger Politiker und derer, die daran verdienen. Die fadenscheinige
Umgehung des Denkmalschutzes und die Ignoranz gegenüber Protestaktionen und -initiativen, bestätigen mein trauriges Fazit. Was kann man hier denn noch werden oder erreichen, wenn man nicht mit dem Prestige-Strom schwimmt? Nichts. Nichts, das mit Individualität,
Freigeist oder kulturellen Initiativen zu tun hat. Was viele andere Großstädte auszeichnet, kann hier nur im Kleinen und unter größten Anstrengungen entstehen und stattfinden, weil hier gezielt übergangen, unterbunden, blockiert und ignoriert wird.

Dass ich Deinen Abriss nicht verhindern konnte tut mir leid. Weder Wahlstimme, noch Briefe an Politiker oder Organisationen konnten im Endeffekt etwas bewirken. Mich an Dich zu ketten hatte ich ursprünglich als letzte Instanz in Betracht gezogen, doch leider bezweifle ich, dass das noch etwas nützen würde.
Stattdessen werde ich mich
zum Abschied mit Farbe zu Dir bekennen und hoffe, dass es einige gleichtun, statt Dir Steine auszuschlagen und sich somit quasi am Abriss beteiligen.
Vielen Dank für rund 50 Jahre Standhaftigkeit.

R.I.P.'
Position
 
  Datum _ MEZ: 24.02.2013 15:56

 
 
Keywords: Düsseldorf, Stadtmitte, Martin, Luther, Platz, 1954, 1962, Friedrich, Tamms, Hochstraße, Abriß, 2013, Tausendfüßler, Straßenbahn, Rheinbahn, Schaulustige, Abschied, Trauerkranz, Kay, Röhlen, Luftballon, Mauerstück, Abschied, vom, Tausendfüßler, , Bogen, Baustelle, Daniel, Libeskind, Bürgerinitiative, Lott, stonn

 
 
 
 
 
 
"Düsseldorf hat eine Stärke: Kein Dom überragt die Gegenwart.
 Ihre Schwäche: Sie weiß nicht, daß es ihre Stärke ist.",
 Lore Lorentz 1960
 

All pictures © by Kay Röhlen + www.kayroehlen.net   / Powered by 4images 1.7.4 © 4homepages.de