Alter Hafen #2
Baukategorie Wohn- und Heimbauten, Bauten für Kultur, Wasserbau
Baustil 1959-1990 Postmoderne
Beschreibung Alter Hafen 1988-1994, Speer und Partner AS&P

Filmmuseum Düsseldorf 1993

Am Standort des alten Sicherheitshafens, der 1831 zugeschüttet und durch den neuen Sicherheitshafen nördlich der Altstadt ersetzt wurde, legte das Architekturbüro Albert Speer und Partner den neuen Alten Hafen an. Auslöser waren alte Hafenmauern, die bei Bauarbeiten gefunden wurden. Für die recht junge Stadt Düsseldorf mit sehr wenig historischer Bebauung boten diese Mauerreste den Stadtoberen damals Anlass, mit dem Hafenbecken auf Düsseldorfs Geschichte zu verweisen. Ein Großteil der Randbebauung wurde ebenfalls neu errichtet, zum Rhein hin stehen zwei höhere Wohnbauten (rechts im Bild), die eine Eingangssituation inszenieren sollen. In das Hafenbecken wurde ein altes Fischerboot, ein "Aalschokker" verankert.
Die Gesamtsituation stellt sich unbefriedigend dar. Ohne Verbindung zum Rhein wird das Hafenbecken nicht als solches wahrgenommen. Die Hafenmauern moosen vor sich hin, das unbewegte Wasser modert vor sich hin wie auch das Fischerboot, welches jetzt beseitigt werden soll. In den warmen Monaten schwebt dauerhaft ein muffiger Geruch über der Anlage. Vielleicht wäre es die bessere Lösung, das Hafenbecken wieder zuzuschütten und in einen Platz zu verwandeln.



Stadtteil Carlstadt
Aufnahmeort Alter Hafen, Rathausufer
Aufnahmezeitpunkt 27.03.2008 12:15 h
Favorit Ja

Tags